Gabriele Kirchmann
Für eine schmerzfreie Zukunft

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Heilkunst Academy, Gabriele Kirchmann Mühlbachstr. 34, 88662 Überlingen

Geltungsbereich
Sofern Sie (nachfolgenden "Kunde") von uns Newsletter, Mailings oder Messenger Nachrichten beziehen und/oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen (z.B. kostenlose Beratungsvideos, Webinare) und/oder Seminare buchen,
wird die ausschließliche Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen von uns vereinbart (AGB). Die Inanspruchnahme unserer Angebote ohne vorherige Anerkennung unserer AGB gestatten wir nicht.


Zugangsvoraussetzungen zu den Seminaren
Für Seminare, die Hilfe zur Selbsthilfe anbieten gibt es keine Zugangsbeschränkungen. Sie stehen allen Interessenten offen.
Auch die Ausbildung zum Gesundheitscoach Rücken steht allen Interessenten offen. Vorkenntnissen aus den Bereichen Wellness & Gesundheit sind jedoch von Vorteil.
Die Fachseminare richten sich ausschließlich an Heilpraktiker*innen, Therapeut*innen und Fachpersonal aus Heilberufen.
Wenn Sie diesbezüglich Fragen haben, vereinbaren Sie bitte ein Beratungsgespräch mit uns.


Alle zwischen Ihnen und uns im Zusammenhang mit den jeweiligen Dienstleistungen und/oder Seminaren getroffenen Vereinbarungen ergeben sich aus diesen Bedingungen und aus individueller Absprache mit Ihnen.
Maßgeblich ist die jeweils vor Inanspruchnahme unsere Dienste gültige Fassung unserer AGB. Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.


Vertragsgegenstand
Wir bieten unseren Kunden eine Aus- und Weiterbildung an, bezogen auf ausgewählten Methoden der Heilkunst, zur Anwendung im privaten und/oder beruflichen Umfeld.
Dazu bieten wir insbesondere die Teilnahme an Seminaren und Dienstleistungen an – stationär in Präsenzseminaren, videobasiert und multimedial. Die Seminare und Dienstleistungen erfolgen, je nach Ihrer Buchung, standardisiert oder individualisiert. Die jeweilige Leistungsbeschreibung ergibt sich unmittelbar aus unseren Angeboten.
Über die Erbringung der vom Kunden gebuchten Dienstleistungen und Seminare hinaus schulden wir dem Kunden keinen bestimmten Erfolg.
Vertragsschluss
Der Vertragsschluss zwischen uns und dem Kunden kann fernmündlich (Videochat, Telefon, etc.) oder schriftlich erfolgen.
Fernmündlich kommen Verträge zwischen uns und dem Kunden durch übereinstimmende Willenserklärungen zustande. Der Kunde willigt ein, dass wir das Telefonat mit ihm und/oder den jeweiligen Videochat zu Beweis- und Dokumentationszwecken aufzeichnen.
Wir werden den Zugang Ihrer über unsere Webseiten / Videochat abgegebenen Bestellungen und Aufträge unverzüglich per E-Mail bestätigen. In einer solchen E-Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Ihnen unmittelbar Zugang zu Ihrer Bestellung (zum Beispiel durch Zugang zur passwortgeschützen Teilnehmerplattform) gewährt wird.
Sollte die Leistung der von Ihnen bestellten Dienstleistungen nicht möglich sein, etwa aus technischen Gründen, sehen wir von einer Annahmerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Wir werden Sie darüber unverzüglich informieren und gegebenenfalls bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.


Preise und Leistungserbringung
Sämtliche Preisangaben von uns sind grundsätzlich Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.
Unsere Leistungserbringung erfolgt zu den im Hauptvertrag mit dem Kunden festgelegten Zeitpunkten.
Der Kunde ist bis auf auf anderslautende Vereinbarung mit uns vorleistungsverpflichtet. Die vereinbarte Vergütung ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.


Storno, Laufzeit
Der Vertrag ist für die im jeweiligen Hauptvertrag vereinbarte Laufzeit fest geschlossen und personengebunden.
Eine kostenfreie Storno ist bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ausschließlich in schriftlicher Form (auch email) möglich. Bei einer Stornierung bis 30  Kalendertagen vor Veranstaltungsbeginn fallen 250.- Euro Kosten an. Danach kann keine Rückerstattung der Gebühren erfolgen.
Eine Stornierung ist nur kostenfrei, wenn unvorhersehbare, schwerwiegende Anlässe diese rechtfertigen und eine Teilnahme unzumutbar machen.


Verzug
Fristen für die Leistungserbringung durch uns beginnen nicht, bevor der Rechnungsbetrag bei uns eingegangen ist und vereinbarungsgemäß die für die Dienstleistungen notwendigen Daten bei uns vollständig vorliegen beziehungsweise die notwendigen Mitwirkungshandlungen komplett erbracht sind.
Ist der Kunde mit fälligen Zahlungen im Verzug, behalten wir uns vor, weitere Leistungen bis zum Ausgleich des offenen Betrages nicht auszuführen und Ihren reservierten Seminarplatz wieder freizugeben.
Ist der Kunde im Fall der Ratenzahlung mit einer fälligen Zahlung gegenüber uns in Verzug, sind wir berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen und die Leistungen einzustellen. Wir werden die gesamte Vergütung, die bis zum nächsten ordentlichen Beendigungstermin fällig wird, als Schadensersatz geltend machen. Ersparte Aufwendungen sind in Abzug zu bringen.


Erfüllung
Wir werden die vereinbarten Dienstleistungen und Seminare gemäß Angebot mit der erforderlichen Sorgfalt durchführen. Wir sind berechtigt, uns dazu der Hilfe Dritter zu bedienen.
Sind wir gehindert, die vereinbarten Dienstleistungen oder Seminare zu erbringen und stammen die Hinderungsausgründe aus der Sphäre des Kunden, bleibt der Vergütungsanspruch unsererseits unberührt.


Veranstaltungsänderungen
Die Präsenzseminare finden auf Mallorca, Spanien oder in Überlingen, Deutschland statt. Entsprechend den vertraglichen Vereinbarungen.
Der Veranstalter behält sich inhaltliche, personelle, räumliche und zeitliche Änderungen im Programm vor. Ist eine Änderung für den Kunden nicht zumutbar, ist er berechtigt, seine Buchung unverzüglich kostenfrei zu stornieren. Bei Absage einer Veranstaltung werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.


Urheberrecht, Nutzungsrechte
Wir haben an allen Seminarunterlagen, Bildern, Videos, Texten, Webinaren und Datenbanken, die von uns veröffentlicht werden, Urheberrechte. Jegliche Nutzung ist ohne Zustimmung von uns nicht gestattet.
Jegliche Videomitschnitte, Screenshots und Foto- oder Audioaufnahmen der Livestream Übertragungen sind untersagt.
Der Kunde erhält ausschließlich für die Dauer der Vertragslaufzeit ein einfaches Nutzungsrecht in Bezug auf die im passwortgeschützten Mitgliederbereich von uns hinterlegten Inhalte. Eine Weitergabe an Dritte oder eine Vervielfältigung der von uns hinterlegten Inhalte ist strengstens untersagt. Vervielfältigt der Kunde Inhalte aus dem geschützten Mitgliederbereich oder gibt diese an nicht berechtigte Dritte weiter, gilt eine angemessene und von uns festzusetzende und im Streitfall vom zuständigen Gericht zu überprüfende Vertragsstrafe als verwirkt.


Zahlungsbedingungen, SEPA-Lastschrift, Rechnung
Die Vergütung unserer Dienste ist grundsätzlich bei Abschluss des Vertrags in voller Höhe fällig, es sei denn, die individualvertragliche Absprache mit dem Kunden ist anders lautend.
Sie können den geschuldeten Preis nach Ihrer Wahl auf eines unser angegebenen Konten überweisen, uns eine (SEPA)-Einzugsermächtigung erteilen oder Kreditkarte bezahlen. Eine uns erteilte (SEPA-) Einzugsermächtigung gilt bis auf Widerruf auch für weitere Bestellungen.


Haftung
Wir haften nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen, und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens.
Wir haftet nicht für Personenschäden oder Schäden und Verlust an Besitz der Veranstaltungsteilnehmer während den Präsenzseminaren oder in deren Folge.


Datenschutz
Der Schutz personenbezogener Daten hat für uns oberste Priorität. Wir informieren daher separat in unserer Datenschutzerklärung über die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten sowie über die diesbezüglichen Rechte der Betroffenen. Sie bestätigen, unsere Datenschutzerklärung vor Inanspruchnahme unserer Dienste zur Kenntnis genommen zu haben und damit einverstanden zu sein.


Anwendbares Recht, Gerichtsstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Gerichtsstand ist Überlingen am Bodensee
Die Vertragssprache ist Deutsch.
AGB Stand: 10.01.2022